Eigenfertigung - Fremdbezug

Vorschau: 

Definition
Eigenfertigung oder Fremdbezug oder Make-or-Buy sind Bezeichnungen für die Frage bzw. für die von jedem Unternehmen zu treffende Entscheidungen, ob man etwas im eigenen Unternehmen herstellt oder ob man etwas -zum Beispiel ein Bauteil ein Zwischenprodukt oder eine Dienstleistung -von einem Lieferanten kauft. Neben Eigenfertigung und Fremdbezug gibt es weitere Möglichkeiten, Arbeitsteilung bei einer Wertschöpfung zu realisieren, zum Beispiel mittels Lohnunternehmen bzw. Lohnfertigung.

Schlanke Produktion (lean production) ist ein Begriff für eine Idee sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren also auf Gebiete, auf denen das Unternehmen einen komparativen Kostenvorteil beispielsweise durch Spezialisierung oder durch Größenvorteile hat.

Kriterien für eine systematische Make-or-buy-Entscheidung sind neben Transaktionskosten die Zuverlässigkeit der Belieferung und auch die mögliche (unerwünschte) Abhängigkeit von Lieferanten. Im Zuge der Reduzierung der Fertigungstiefe können ganze Werksteile oder ganze Werke geschlossen werden bzw. an Zulieferer verkauft werden.

Definition Eigenfertigung
Eigenfertigung ist die Erstellung eines Produkts innerhalb der eigenen betrieblichen Leistungserstellung. Alle Aktivitäten zur Erstellung der bestimmten Leistungen sind Teil der Eigenfertigung. Im Gegensatz zur Eigenfertigung ist die Fremdfertigung.