Übungsaufgabe 014

Aufgabe: 

Der Münchner Kaufmann "F" macht dem "K" aus Schweinfurt ein schriftliches Angebot, dass "K" nach acht Werktagen nach Absendedatum brieflich annimmt. Ist hier ein Kaufvertrag zustande gekommen wenn es sich um einen einfachen Artikel des kaufmännischen Bedarfs handelt? Begründen Sie kurz Ihre Antwort.

Lösung: 

Der Kaufmann "F" ist an sein Angebot solange gebunden, wie er unter normalen Umständen mit einer Antwort rechnen kann. Unter Berücksichtigung des Postlaufweges von insgesamt maximal 4 Tagen und einer Überlegungsfrist von 24 Stunden, hätte das Angebot spätestens nach 5 Tagen angenommen werden müssen. Da es sich dabei um einfache Artikel des kaufmännischen Bedarfs handelt, ist hier kein Kaufvertrag zustande gekommen.

Schwierigkeit: 
Mittel
Kategorie: