Übungsaufgabe 015

Aufgabe: 

Einige Unternehmen schwören auf den Vorteil einer straffen Unternehmensführung mit zentralen Entscheidungen. Andere Unternehmen sehen den Vorteil darin, Entscheidungen dezentral zuzulassen.

a) Welche verschiedenen Merkmale kennzeichnet das Prinzip der Dezentralisation?
b) Welche Vor- und Nachteile können sich aus einer Dezentralisation ergeben?
c) Im Zusammenhang mit Dezentralisation wird auch das Prinzip des sogenannten "Lean-Managements" genannt. Erklären Sie kurz dieses Prinzip.

 
Lösung: 

a) Unter Dezentralisation von Entscheidungen versteht man, dass nicht alle Entscheidungen von der Unternehmensführung getroffen werden müssen. Verantwortung, Kompetenzen und Aufgaben sollen soweit wie möglich nach unten delegiert werden. Zum einen wird damit die Unternehmensführung entlastet, zum anderen die Qualifikationen der unteren Einheiten erhöht. Dieses Prinzip erfordert ein hohes Maß an Vertrauen durch die Unternehmensführung an die unteren Einheiten eines Unternehmens.

b) Vorteile:
- Stärkere Motivation der Mitarbeiter
- Größere Chancen zur persönlichen Weiterentwicklung
- Spezial- und Fachkenntnisse der dezentralen Einheiten werden besser genutzt

Nachteile:
- Uneinheitliches Erscheinungsbild nach außen
- Geringe Ausschöpfung von Rationalisierungspotenzialen
- Unzureichende Koordination zwischen den verschiedenen Einheiten

c) Dieses in Japan entwickelte Konzept versucht durch eine schlanke Organisationsstruktur im Unternehmen ein Höchstmaß an Rationalisierung zu erzielen. Hierzu können folgende Punkte zählen:
- Flache Hierarchieebenen
- Dezentralisierung von Verantwortung
- Eine enge Zusammenarbeit mit Lieferanten
- Kundenorientierung ist das Prinzip in allen Unternehmensbereichen

Schwierigkeit: 
Schwer