Darlehensarten

Dokument: 
Kategorie: 
Vorschau: 

Fälligkeitszahlung
Als Fälligkeitsdarlehen bezeichnet man ein Darlehen, bei dem die Darlehensschuld am Laufzeitende zurückgezahlt wird, also entweder am Ende einer fest vereinbarten Laufzeit oder nach einer erfolgten Kündigung.
Vorteile:
     • geringe Liquiditätsbelastung
     • gleich bleibende Zinsbelastungen
Nachteile:
     • hoher Finanzbedarf am Ende der Laufzeit

Annuitätendarlehen
Ein Annuitätendarlehen ist ein Darlehen mit konstanten Rückzahlungsbeträgen. Im Gegensatz zum Tilgungsdarlehen bleibt die Höhe der zu zahlenden Rate über die gesamte Laufzeit gleich.
Die Annuitätendarlehen oder kurz Annuität setzt sich aus einem Zins-und einem Tilgungsanteil zusammen.
Vorteile:
     • gleichmäßige Liquiditätsbelastung
     • gut kalkulierbar

Abzahlungsdarlehen
Bei einem Abzahlungsdarlehen mit linearer Tilgung, wird dem Darlehensnehmer über eine feste Laufzeit eine gleichbleibende Tilgungsleistung vereinbart.
Die Leistungsrate setzt sich zu den jeweils vereinbarten Terminen dann aus dieser linearen Rate und den jeweils auf die Restschuld errechneten Zinsen zusammen.